Generalversammlung 2017 bei der Sportvereinigung Seligenstadt

 

01.11.2017

Harmonisch ging es zu auf der diesjährigen Generalversammlung der Sportvereinigung Seligenstadt. Kein Wunder, denn Vorstand und Abteilungen konnten auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken.

„Auch das letzte Jahr stand für die Sportvereinigung sehr im Zeichen des Wandels“, sagte der Vorsitzende Markus Hefter in seinem Bericht. Die erste Phase des Umbaus des Clubheims sei mit der Inbetriebnahme neuer Kabinen, neuer Funktionsräume, einer erweiterten Terrasse und vielen Verbesserungen im und am Gebäude sowie auf dem vereinseigenen Gelände erfolgreich abgeschlossen worden. Nun plane man im Jahr 2018, sofern die wirtschaftliche Situation dies erlaube, Renovierungen am Clubhaussaal durchzuführen.

Der Rechner Jürgen Schneider erläuterte in seinem Finanzbericht, dass der Verein die finanziellen Belastungen durch den Umbau Dank öffentlicher Zuschüsse, großzügiger Spenden und vorhandener Eigenmittel gut überstanden habe. Nicht unerheblich hätten dazu auch die Eigenleistungen der Mitglieder und die Einnahmen aus dem allseits hoch gelobten Oktoberfest beigetragen.

Sportlich ist man bei den Blauen mit der derzeitigen Tabellensituation der 1. Fußballmannschaft nicht glücklich. Auch da gebe es jetzt eine klare Marschroute, sagte der Sportausschussvorsitzende Mirko Leuschner. Man habe mit Alex Sticher den Wunschtrainer gefunden, mit dem man die nächsten Jahre erfolgreich gestalten wolle. Dabei werde man auf eine Mischung aus Spielern aus der eigenen Jugend und erfahrenen Spielern aus der Region setzen. Die auch im Amateurfußball um sich greifende riskante und letzten Endes ruinöse Einkaufspolitik werde man nicht mitmachen.

Die Fußballjugend hat in der Spielzeit 2016/2017 als Sportvereinigung Seligenstadt mit fünf Großfeldmannschaften und als JSG Seligenstadt/Zellhausen/Klein-Welzheim mit vierzehn Kleinfeldmannschaften am Spielbetrieb teilgenommen. Sehr erfolgreich war die C1 Jugend mit einem hervorragenden 5. Tabellenplatz in der Gruppenliga Frankfurt. Auch die von Bianca Reu und ihrem Team betreuten Bambinis, die noch nicht am Spielbetrieb teilnehmen, erfreuen sich eines riesigen Zulaufs. Basierend auf der guten Zusammenarbeit wurde im Frühjahr 2017 der Jugendförderverein Seligenstadt – Zellhausen – Klein-Welzheim e.V. gegründet, der nunmehr die Heimat aller Jugendmannschaften der drei beteiligten Vereine ist.

Auch die Berichte der Abteilungen Karate, Triathlon, Aerobic, Fit und Aktiv , 55+ sowie Altherrenfußball sorgten für den Gesamteindruck, dass die Sportvereinigung Seligenstadt sowohl im Jugendbereich als auch bei den Senioren gut und erfolgreich unterwegs ist. So war es dann kein Wunder, das alle Abteilungsleiter in ihren Ämtern bestätigt und die Vorstandsmitglieder für ihre erfolgreiche Arbeit im abgelaufenen Jahr entlastet wurden. Ganz im Sinne von Markus Hefter, der seinen Vorstandsbericht mit den Worten geschlossen hatte:“ Lasst uns ein Verein sein, in dem wir uns wohlfühlen, in dem wir uns respektieren und in dem wir uns wiederfinden!“.


Sturmtief Egon fegte auch über die Blauen hinweg

16.01.2017

Sturmtief Egon hat in der Nacht vom Donnerstag, den 12. Januar 2017 auch bei den Blauen Spuren hinterlassen. Eine große Buche war auf den Platz gestürzt. Und am Platz vor dem Clubhaus wurde der Ballfangzaun umgeknickt. Am Freitag und Samstag hatten die Vereinsmitglieder mit den Aufräumarbeiten begonnen - Herzlichen Dank an die Helfer!


Ehrungen bei den Blauen

05.12.2016

Die Sportvereinigung Seligenstadt feierte am vergangenen Sonntag die Jubiläen ihrer langjährigen Mitglieder. In persönlichen Ansprachen würdigten die beiden Vorsitzenden Markus Hefter und Hans-Peter Friedrich die Vereinstreue der Jubilare und erinnerten an manche Beiträge Einzelner zur erfolgreichen Vereinsgeschichte. Das Anheften der Ehrennadeln übernahm der Vorsitzende Frank Stadler. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Hermann Fecher, Gerhard Friedmann und Hans Lehn. Seit 50 Jahren bei den Blauen sind Gisela Beike Mahr, Harri Jendretzke, Dr. Peter Kappen, Gerhard Kühn, Roland Meyer, Hans Weber und Robert Weber. Ihre 40-jährige Vereinsmitgliedschaft feierten Werner Müller und Hubert Rohrböck. Glückwünsche für 25 Jahre Mitgliedschaft ergingen an David Grimm, Michael Stenger, Horst Hild, Jürgen Diessl, Thomas Dambruch, Andreas Krawczyk und Thomas Vondran. Das Foto zeigt die Jubilare und den Vereinsvorstand vor der erweiterten Terrasse und dem neuen Umkleidetrakt des Vereinsheims.


Generalversammlung der Spvgg. Seligenstadt

„Die Jugend ist unsere Zukunft. Sie wird deshalb auch weiterhin von uns nach besten Kräften gefördert und unterstützt.“ Die Sätze standen bereits in der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung der Sportvereinigung 1912 e.V. Seligenstadt.

Die Berichte aus den Abteilungen machten deutlich, dass dieses Motto bei den Blauen gelebt wird. Sowohl im Triathlon als auch beim Karate gibt es neben den erfolgreichen Senioren seit vielen Jahren sehr gute und stetig wachsende Jugendabteilungen. Erst recht kann sich die Abteilung Jugendfußball sehen lassen. In der gemeinsam mit Zellhausen und Klein-Welzheim unterhaltenen Jugendspielgemeinschaft gibt es derzeit 12 Kleinfeld Teams, angefangen bei den Bambinis bis zur D-Jugend. Dazu kommen 5 rein blaue Jugendmannschaften in der C-, B- und A-Jugend. Auch war man sehr erfolgreich: die D1, die C1 und B1 sicherten sich in ihren Klassen die Meisterschaft. So fand das langjährige Vereinsmitglied Karl-Heinz Ellrich in der Aussprache über die Berichte nur lobende Worte: „Die Jugendabteilung hat mit ihrem Team um Timo Bergmann, Klaus Weber, Miki Mester, Harald Fisch und allen Trainern und Betreuern Großartiges geleistet.“

Markus Hefter, einer der drei Ersten Vorsitzenden, ging in seinem Bericht auf den im vergangenen Jahr begonnenen Umbau mit Erweiterung des Umkleide- und Duschbereichs ein.  Diese erste Bauphase war notwendig geworden, um den Sportbetrieb für die gewachsene Zahl an Teams weiterhin gewährleisten zu können. In der zweiten und dritten Bauphase  sollen die Renovierungen des alten Kabinentrakts und des für Sport und für Veranstaltungen genutzten großen Saals folgen. Der Rechner Jürgen Schneider stellte in seinem Bericht über die Finanzsituation fest, dass die Finanzierung der laufenden Baumaßnahme gesichert ist und der Verein solide aufgestellt ist. Vorstand und Rechner wurden auf Antrag der Kassenprüfer Werner Siegel und Axel Nover einstimmig für ihre Arbeit im vergangen Jahr entlastet. 

Bei der anschließenden Neuwahl des Vorstands wurden die drei Ersten Vorsitzenden Hans Peter Friedrich, Markus Hefter und Frank Stadler, der Rechner Jürgen Schneider und der Zweite Vorsitzende Christof Möschl wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Benjamin Schäfer als Schriftführer und Marco Wissel als Zweiter Vorsitzender. Der aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschiedene Zweite Vorsitzende Frank Burkard wurde von den Mitgliedern mit Dank verabschiedet.

Abschießend lud der neue Vorstand alle Mitglieder, Freunde und Interessenten zum Bayrischen Frühschoppen am 25.09.2016 ab 10.45 Uhr im Clubhaus Zellhäuser Straße ein. Der Frühschoppen beginnt mit der offiziellen Einweihung des neuen Kabinentrakts in Anwesenheit des Bürgermeisters, von Vertretern des Kreises und der Kommune sowie von Förderern. Die passende Blasmusik zum Frühschoppen liefert das „Refreshed-Orchester“ der Stadtkapelle Seligenstadt.

 

Der Vorstand der Sportvereinigung 1912 e.V. Seligenstadt von links: Rechner Jürgen Schneider, Schriftführer Benni Schäfer, Erster Vorsitzender Frank Stadler, Erster Vorsitzender Markus Hefter, Erster Vorsitzender Hans Peter Friedrich, Zweiter Vorsitzender Marco Wissel, Zweiter Vorsitzender Christof Möschl


Einweihung und Bayerischer Frühschoppen bei den Blauen

Am Sonntag, den 25.09. lädt die Sportvereinigung Seligenstadt alle Freunde und Mitglieder zur Einweihung der neuen Umkleideräume und der Terrasse sowie zum anschließenden Bayerischen Frühschoppen in das Clubhaus an der Zellhäuser Straße ein. Beginn mit zahlreichen Ehrengästen und einem kurzen offiziellen Teil ist um 10.45 Uhr. Ab 11 Uhr können alle Festgäste dann kühle Getränke, frisches Glaabsbräu vom Fass und bayerische Schmankerl genießen. Den passenden musikalischen Rahmen mit Blasmusik zum Frühschoppen bildet das „Refreshed-Orchester“ der SKS.



Vereinsheim-Projekt auf der Zielgeraden

26.07.16

„Auf der Zielgeraden“ befindet sich der Erweiterungs- und Umbau des Vereinsheims der Sportvereinigung Seligenstadt auf dem Vereinsgelände an der Zellhäuser Straße.
„Nach dem derzeitigen Zeitplan sollen die Bauarbeiten bis September abgeschlossen sein“, kündigte Vorstandssprecher Hans Peter Friedrich anlässlich des Besuches von Landtagsvizepräsident Frank Lortz (CDU) an. Rund 350.000 Euro stecken dann in dem Projekt. „Immerhin gibt das Land aus dem Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ 50.000 Euro dazu“, sagte Lortz bei seiner Stippvisite. „Vom Kreis Offenbach kommen weitere 30.000 Euro und von der Stadt Seligenstadt die gleiche Summe.“ Der Verein steckt Eigenmitteln in Höhe von 30.000 und 40.000 Euro in Form von Sachleistungen (Muskelhypothek) in das Projekt, ergänzt Friedrichs Vorstandskollege Markus Hefter. Der Restbetrag wird über ein zinsgünstiges Darlehen finanziert.
„Nach Fertigstellung des aus dem Jahre 1963 stammenden Clubhauses gibt es dann eine überdachte Terrasse von rund 300 Quadratmetern. Im Untergeschoss zusätzlich neue, barrierefrei erreichbare Funktionsräume sowie Umkleidekabinen für die Aktiven aus 17 Jugend- und drei Senioren Mannschaften unserer Fußballabteilung,“ so Vorstandsmitglied Christof Möschl. (paw)

Quelle (Text und Bild): Offenbach Post


Spatenstich für den Umbau des Vereinsheimes ist erfolgt   

Am 11.12.2015 wurde ein großes Ereignis vollzogen. Der Spatenstich für den Umbau des
Vereinsheimes der
Sportvereinigung Seligenstadt 1912 e.V. wurde durchgeführt.  

Vereint am Spaten (von links): Heimatbundvorsitzender Richard Biegel, Jens-Uwe Münkel (Abteilungsleiter Sport im Hessichen Innenministerium), Landrat Oliver Quilling, Seligenstadts zukünfitger Bürgermeister Dr.Daniell Bastian, Bürgermeisterin Dagmar B.Nonn Adams, Landtagsabgeordneter Rene Rock, Landtagsvize Frank Lortz, Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel, Hans-Peter Friedrich und Markus Hefter, Vorstandsmitglieder der Sportvereinigung Seligenstadt 

11.12.2015 Projekt Clubhaus soll im Frühsommer fertig sein
Spatenstich für den Umbau bzw. Anbau des Clubhauses bei der Sportvereinigung Seligenstadt war dieser Tage. Das Vereinsheim der Sportvereinigung wurde in den 60er Jahren gebaut und ist inzwischen in die Jahre gekommen. Waren damals noch zwei Umkleidekabinen ausreichend, gibt es heute bei 15 Jugend-, (im Kleinfeld Spielgemeinschaft mit dem SV Zellhausen) und drei Seniorenmannschaften doch erhebliche Platzmängel. Nicht selten kommt es zu Doppel-, oder gar Dreifachbelegungen. Daher ist es dringend erforderlich neue Funktionsräume zu schaffen. Mit der Baumaßnahme soll Platz für drei neue Umkleidekabinen und barrierefreie (auch für die älteren Zuschauer zugänglichen) Sanitärräume geschaffen werden. Die Baumaßnahme wird vom Land Hessen über das Sportförderprogramm mit 50000 Euro und vom Kreis Offenbach und der Stadt Seligenstadt mit je 30000 Euro gefördert. Eine Restsumme von rund 190000 Euro soll über Kredit finanziert werden. Die beiden Vorsitzenden Hans-Peter Friedrich und Markus Hefter bedankten sich bei allen Verantwortlichen für ihre Unterstützung und hoffen das die Neubaumaßnahmen bis zum Frühsommer abgeschlossen sind, bevor es an die Sanierung der bisherigen Umkleidekabinen geht. Mit dem Spatenstich zum Vorhaben der Blauen ist der Startschuss gegegeben. (Quelle Seligenstädter Heimatblatt 23.12.2015).


Die Blauen ehren verdiente Vereinsmitglieder  

06.12.2015                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft standen bei der Sportvereinigung Seligenstadt auf dem Programm. In der hinteren Reihe von links: Peter Mladek (25 Jahre),  Frank Herr (25 Jahre), Peter Reichenbach (40 Jahre), Hans-Peter Friedrich (Vorstand), Christof Möschl (Vorstand), Markus Hefter (Vorstand und 40 Jahre), Karl-Heinz Gerheim (50 Jahre),  Frank Stadler (Vorstand). Mittlere Reihe: Gernot Walter (40 Jahre), Renè Rock (25 Jahre), Hans Profe (40 Jahre), Thorsten Zervas (25 Jahre), Karlheinz Störger (60 Jahre), Fritz Heindel (50Jahre), Jürgen Grabowski (25 Jahre). Vordere Reihe: Emma Nürnberg (40 Jahre), Wilhelm Ott (60 Jahre), Hermann Schreiner (Ehrenmitglied), Ernst Winter (Ehrenmitglied), Rudi Hain (60 Jahre), Horst Ermert (60 Jahre). Die beiden neuen Ehrenmitglieder Hermann Schreiner und Ernst Winter traten 1937 dem Verein bei und gehören somit seit je 78 Jahren der Sportvereinigung an.